Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Rennen um 80 Milliarden

Startschuss für EU-Programm zur Förderung der Forschung. Es geht um 80 Milliarden Euro.

Die Zahl ist schwindelerregend hoch: 80 Milliarden Euro wird die EU zwischen 2014 und 2020 in die Förderung von Forschung und Innovation pumpen. Während das EU-Budget in einigen Bereichen gesunken ist, wurde die Forschungsförderung um fast 50 Prozent erhöht.

In einer ersten Ausschreibung werden bis 2015 rund 15 Milliarden Euro vergeben. In dem „Horizon 2020“ genannten Programm sollen Förderungen entlang der gesamten Innovationskette – von der Grundlagenforschung bis zur Markteinführung von Produkten – ermöglicht werden.

Von den prall gefüllten EU-Fördertöpfen will auch Österreichs Wirtschaft profitieren. Ziel sei es, so Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, dass Förderungen im Ausmaß von gut 1,5 Milliarden Euro nach Österreich fließen. Daher soll auch die Beratung heimischer Unternehmen und Institutionen ausgebaut werden. Neben der Forschungsförderungsgesellschaft FFG wird mit dem „ERA Council Forum Austria“ im März ein neues Beratungsgremium eingerichtet. Geleitet wird es von der früheren Präsidentin des Europäischen Forschungsrates Helga Nowotny.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.