Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Skiunfall: Assinger wird operiert

Ex-Skirennläufer stürzte bei Videodreh und muss operiert werden.

Selbst die besten Fahrer sind vor Skiunfällen nicht gefeit. So musste gestern der ehemalige österreichische Skirennläufer Armin Assinger nach einem Skiunfall in Großarl im Salzburger Pongau ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der ORF-„Millionenshow“-Moderator war bei einem Video-Dreh gegen 14 Uhr auf der Skiroute „Roslehen“ schwer gestürzt, als er einem anderen Skifahrer auswich. Er riss sich dabei die Achillessehne an der Ferse und wurde vom Rettungshubschrauber Martin 10 ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Der genaue Hergang des Unfalls war vorerst unklar. Bei den Dreharbeiten handelte sich um Werbeaufnahmen für das Großarltal, dessen Markenbotschafter der 50-Jährige seit dieser Saison ist.

Über den Sprecher des Krankenhauses Schwarzach, Karl Söllhammer, teilte der prominente Patient mit, dass es ihm gut gehe und er sich in den besten Händen befinde. Vorerst wolle er aber keine Interviews geben. Assinger wird in den nächsten Tagen in dem Spital in Schwarzach operiert. Die Ärzte dort seien auf solche Fälle spezialisiert. Aksel Lund Svindal stand im Jänner drei Monate nach derselben Verletzung wieder auf der Piste.

Armin Assinger ist nicht der einzige Prominente, der sich in den letzten Tagen beim Skifahren in Salzburg verletzte. So stürzte Mittwochnachmittag Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) beim Abschwingen in Leogang (Pinzgau). Dabei prellte er sich die rechte Schulter und musste im Krankenhaus Zell am See behandelt werden. Auch Fußball-„Kaiser“ Franz Beckenbauer stürzte am Sonntag in Obertauern, er kam aber mit leichten Verletzungen davon.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.