Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

„Erinnerungslücken“ bei Soldat

„Er kann sich nicht erklären, wie das passiert ist. Und bricht zusammen, wenn er darüber reden muss“, erklärt der Anwalt jenes 22-jährigen Soldaten, der seinen Kameraden (20) mit einem Schuss aus seinem Sturmgewehr in den Kopf getötet hat.

Über den Salzburger mit türkischen Wurzeln wurde gestern formell die U-Haft verhängt, wie es bei Mordverdacht üblich ist. Gegenüber der Haftrichterin blieb der Verdächtige bei seiner bisherigen Verantwortung, so Gerichtssprecher Thomas Spreitzer. Er behauptet weiter, er könne sich an nichts erinnern und habe keine Erklärung, wie es zum Schuss kommen konnte. Dass er mit dem Opfer befreundet gewesen sei, bestreitet jedoch dessen Familie. Sein Name sei nie gefallen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.