Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Administratoren der dubiosen Facebook-Seiten ausgeforscht

Die Seiten gegen Kurz betrieb Silberstein-Kompagnon Peter Puller – die gegen Kern ein Ex-ÖAAB-Funktionär.

Der Wahlkampf ist vorüber, die Nachwehen nicht. Nach Anzeigen von SPÖ und ÖVP gegen die Betreiber der Facebook-Seiten „Die Wahrheit über Sebastian Kurz“, „Wir für Sebastian Kurz“ sowie „Die Wahrheit über Christian Kern“ ermittelte die Staatsanwaltschaft Wien nun die jeweiligen Administratoren der Seiten. Nach Auskunft von Facebook hat die beiden gegen den ÖVP-Spitzenkandidaten Sebastian Kurz gerichteten Seiten wie vermutet Peter Puller administriert, der für den Wahlkampfberater der SPÖ, Tal Silberstein, gearbeitet hatte.

Bisher war nicht bekannt, wer die Seite „Die Wahrheit über Christian Kern“ initiiert hatte. Wie sich herausstellt, handelt es sich um einen freien Mitarbeiter der Kommunikationsagentur „Milestones“, der zuvor in Niederösterreich ÖAAB-Funktionär gewesen war. Er habe die Seite „in Eigeninitiative“ gebaut, sagte der ausgeforschte Administrator. Weder von der ÖVP noch von Milestones habe er einen Auftrag dazu gehabt. Ihn habe geärgert, dass alle anderen Spitzenkandidaten im Wahlkampf ihr Fett abbekommen hatten, SPÖ-Chef Christian Kern aber nicht. Als die Silberstein-Affäre dann ruchbar wurde, habe er „kalte Füße“ bekommen und seine Seite wieder vom Netz genommen. „Ich würde es nicht wieder so machen“, sagte der Administrator.

Die Agentur Milestones betont, zuletzt 2016 ein Honorar überwiesen zu haben. Eine weitere Zusammenarbeit mit dem Mann komme für sie nicht infrage, heißt es.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.