Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Vorwürfe gegen UNO-Soldat

Kärntner soll 870.000 Euro aus Tresor entwendet haben.

Schwere Vorwürfe bestehen gegen einen Kärntner UNO-Soldaten. Der Vizeleutnant war bis vor Kurzem im Camp Naquora im Libanon stationiert und dort als Zahlmeister beschäftigt. Seine Position soll er allerdings ausgenutzt haben: Der 60-Jährige steht im Verdacht, rund 870.000 Euro aus dem Tresor der UNO-Truppen bzw. des Heeres gestohlen zu haben. Christoph Hofmeister, Sprecher des Militärkommandos Kärnten, bestätigt den jetzt aufgeflogenen mutmaßlichen Diebstahl, wollte aber keine näheren Angaben über die Schadenssumme machen. „Der Mann wurde umgehend von seinem Auslandseinsatz abgezogen, seines Amtes enthoben und muss sich nun einem Disziplinarverfahren stellen“, sagt Hofmeister.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Für den Ex-Soldaten ist seine Karriere nun zu Ende. Gerüchten zufolge soll der 60-Jährige aus Liebe gestohlen haben. Das Geld landete nämlich nicht auf seinem Konto, sondern auf dem seiner rumänischen Freundin, heißt es. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Kerstin Oberlechner

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.