Verkauf ging schief

Ein teures Mobiltelefon wollte ein Wiener (21) übers Internet verkaufen. Zum Treffen mit dem potenziellen Kunden kam es in seiner Wohnung. Dabei zückte der Unbekannte einen Pfefferspray und raubte das Handy.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area