Prozess: Bombendrohung am Stephansplatz

Jener Mann, der vor rund zwei Monaten mit einer Bombendrohung einen Großeinsatz der Exekutive ausgelöst hat, wurde gestern am Landesgericht für Strafsachen wegen versuchter schwerer Erpressung zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt, davon sechs Monate unbedingt.

Der 25-Jähr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area