Sexuelle Dienste für Sozialleistung

Ein ehemaliger Beamter soll jahrelang sexuelle Dienste für die Vergabe von Sozialleistungen verlangt haben. Der Mann stand gestern vor dem Landesgericht Wels. Weil „nur“ Geschenk- und Vorteilsannahme angeklagt waren, fällte Richter Anton Weber ein Unzuständigkeitsurteil. Denn im Zuge der Zeugenbefra

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.