Doppelstaatsbürger: Wählerliste ist „kein Beweis“

Verfassungsgericht zweifelt an Echtheit der Namensliste. Tausende Verfahren betroffen.

Von Thomas Macher

Die Entscheidung mache ihn stolz auf sein Land Österreich, sagt Anwalt Kazim Yilmaz. Der Verfassungsgerichtshof hat seinem Mandaten gestern recht gegeben und damit ein möglicherweise richtungsweisendes Urteil gefällt: Yilmaz’ Klient darf seine österreichische Staatsbürgerschaft beha

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.