45.000 Euro für leeres Asylheim

Das Innenministerium hat das – einst umstrittene – Asylheim in Spital am Semmering mit Jahreswechsel aufgelassen. Die Miete muss es weiterzahlen – bis mindestens 2029.

Von Georg Renner

Das – bei seiner Eröffnung 2014 umstrittene – Asylheim Steinhaus in Spital am Semmering ist seit Jahreswechsel geschlossen. Teuer wird es den Steuerzahler aber noch viele Jahre kommen.

Das Innenministerium überweist den Eigentümern monatlich 45.000 Euro Miete für das ehemalige Gewerk

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.