IS-Mädchen will doch nach Wien zurück

Jene 20-jährige Wienerin, die sich der Terrormiliz IS angeschlossen hat und in Syrien in kurdischer Haft sitzt, will mit ihrem Sohn nun doch zurück nach Österreich. Ihr Anwalt erklärte gestern, Angaben, die Frau lehne die Rückkehr ab, würden auf „Missverständnissen“ basieren. Das Außenamt weiß jedo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area