Temporäre Ehre für Ute Bock

Die 2018 verstorbene Flüchtlingshelferin Ute Bock erhält ein „Denkmal“ in Wien – wenn auch nur für drei Wochen. Die Künstler Peter Fritzenwallner und Ines Hochgerner errichten dafür eine Art Plakatwand. Als Ort hat das Duo ausgerechnet das umstrittene Dr.-Karl-Lueger-Denkmal am Stubenring ausgewähl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.