„Obsthandel“ lieferte Kokain per Taxi

Das kriminelle „Obstgeschäft“ war äußerst lukrativ: Die Ermittler beschlagnahmten fast 300.000 Euro. APA/LPD WIEN

Das kriminelle „Obstgeschäft“ war äußerst lukrativ: Die Ermittler beschlagnahmten fast 300.000 Euro. APA/LPD WIEN

Fünfköpfige Bande versorgte rund 300 Konsumenten über eineinhalb Jahre mit Drogen.

In zahlreichen Wiener Clubs und sonstigen Lokalen hat eine Drogenbande Visitenkarten mit dem Aufdruck „Obsthandel“ und einer Telefonnummer verteilt. Anrufer bekamen allerdings weder Äpfel noch Birnen geliefert, sondern Kokain. Rund 300 Drogenkonsumenten versorgten fünf Männer so über eineinhalb Jahr

Artikel 18 von 105
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area