Bootsunfall: Urteil wurde bestätigt

Lediglich die Strafe wurde von 10 auf neuneinhalb Monate reduziert.

Moralisch, sagt der Angeklagte, fühle er sich schuldig, weil er bei dem Unfall betrunken war. Am 2. Juni 2017 lenkte der 46-jährige Medienmanager ein 335 PS starkes Motorboot auf dem Wörthersee. Das Landesgericht Klagenfurt hat ihn zu zehn Monaten Haft wegen grob fahrlässiger Tötung verurteilt, weil

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area