Nachrichten

Lehrer gekündigt, weil er auch Bordellchef war

LINZ. Ein Lehrer, der als Nebenbeschäftigung auch Geschäftsführer eines Bordells war, kann deswegen von seinem Dienstgeber gekündigt, aber nicht fristlos entlassen werden. Das entschied jetzt der Oberste Gerichtshof in Linz. Gegen die fristlose Entlassun

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area