IS-Kinder bald in Österreich

Die Vorbereitungen laufen laut Ministerium bereits.

Der Fall Sabina S. und ihrer Freundin Samra K. hatte monatelang für Schlagzeilen gesorgt. Die beiden Mädchen waren 2014 erst 15-jährig nach Syrien verschwunden, um sich der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) anzuschließen. Sabina S. dürfte ums Leben gekommen sein, jetzt sollen ihre beiden kleinen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area