Ein Mieter jagte Haus in die Luft

Ursache der Explosion vom Juni ist geklärt: Wegen Schulden hatte ein 22-Jähriger in suizidaler Absicht die Gasleitung manipuliert.

Das Haus an der Ecke Preßgasse/Schäfergasse in Wien-Wieden ist mittlerweile dem Erdboden gleichgemacht. Für 30 Parteien mussten von „Wiener Wohnen“ Ersatzwohnungen bereitgestellt werden. Von den 15 Verletzten befindet sich einer noch immer im Krankenhaus – doch die schrecklichste Folge der Gasexplos

Artikel 30 von 108
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area