Naziseite bearbeitet und Waffen gehortet

Franz Radl war immer wieder in Österreichs Neonaziszene aktiv. Gestern wurde der Steirer zu einer bedingten Haftstrafe verurteilt.

Für die Gerichte ist er kein Unbekannter: Der Oststeirer Franz Radl trat in der Vergangenheit immer wieder in der österreichischen Neonaziszene in Erscheinung. Gestern musste er sich am Wiener Straflandesgericht wegen NS-Wiederbetätigung verantworten.

Radl soll unter anderem von 2009 bis 2011 die neo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area