„Schon wieder trifft es uns“

Verschüttete nach Explosion in St. Jodok tot geborgen. Angeritzte Gasleitung verursachte Unglück: „Zweite Katastrophe in kurzer Zeit.“

Von Thomas Macher

Stundenlang suchten sie in den Trümmern des Supermarkts nach der Verschütteten. Gestern gegen Mittag war es dann traurige Gewissheit: Ein Spürhund entdeckte die tote 91-Jährige. Die Frau war am Montag verschüttet worden, als das Gebäude im Tiroler Ort St. Jodok am Brenner explodiert

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area