Mitgefühl auch für Familie des Schützen

Kitzbühel gedenkt der Opfer des Fünffachmords. Bekannte Psychiaterin untersucht Verdächtigen.

Kitzbühel trauert. Bei einer Gedenkstunde in der Stadtpfarrkirche wurde gestern Abend der Opfer des Fünffachmordes gedacht. Eine ganze Familie war bei der Bluttat ausgelöscht worden.

In Innsbruck sitzt ein 25-Jähriger in Haft, der die Tat gestanden hat: Aus Eifersucht habe er seine Ex-Freundin (19),

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area