Mutter erstochen: Sohn eingewiesen

Ein 60-Jähriger wurde gestern von einem Geschworenengericht in Salzburg in eine Anstalt für abnorme Rechtsbrecher eingewiesen. Er hat am 25. Mai mehrmals wuchtig auf seine betagte Mutter eingestochen und sie getötet. Als Motiv gab er „Hass auf die ganze Welt“ an. Der Frühpensionist leidet an einer s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.