Berggipfel soll einem Skigebiet weichen

Für Gletscherskigebiet Ötztal/Pitztal ist Sprengung beim Linken Fernerkogel geplant. 750.000 Kubikmeter Fels und Eis sollen weichen. Naturschützer kämpfen nun dagegen an.

Sie nennen sich „Allianz für die Seele der Alpen“ und haben derzeit ein großes Ziel: die Verhinderung des „naturzerstörerischen Mega-Projekts“ am Karlesferner unterhalb des Linken Fernerkogels in Sölden (Tirol).

Für die Errichtung des Gletscherskigebiets Ötztal/Pitztal sollen 35.000 Kubikmeter Beton

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.