Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Klappe fiel ohne Charlie

Zwei Männer und ein halber sagten nach zwölf Jahren Erfolgsserie Adieu.

Diese Sitcom war der Fernsehen gewordene Herrenwitz, der über zwölf Jahre ein riesiges Publikum weltweit vor den Bildschirmen versammelte: „Mein cooler Onkel Charlie“ (im Original „Two and a Half Men“) wurde nun in den Ruhestand verabschiedet. Acht Staffeln lebte die Serie, die eigentlich immer um die gleichen Themen – Sex, Suff und Sinnfragen – kreiste, vor allem von den Schrullen ihres Hauptdarstellers: Charlie Sheen (49) war der Playboy Charlie Harper und der Playboy Charlie Harper war Charlie Sheen. Als er 2011 nach allerlei Eskapaden ausgetauscht wurde, übernahm Ashton Kutcher (37) für weitere vier Saisonen das Ruder – die Serie ging in die für die Damenwelt optisch sehr ansprechende Verlängerung.

Die Fans beschäftigte vor dem Finale vor allem eine Frage: Kommt Sheen für einen letzten Auftritt zurück – oder bleiben die Co-Stars Jon Cryer (49) und Angus T. Jones (21) als Alan und Jake Harper mit Kutcher unter sich? Es sei verraten: Sheen – Achtung, Spoiler-Alarm – ließ die Chance aus, dafür traten in der letzten Folge Promis wie Arnold Schwarzenegger (67) und Christian Slater (45) auf.

Kutcher streute Cryer zum Abschied noch Rosen: „Du bist ein Gentleman. Du bist ein Talent. Du bist jemand, zu dem ich aufschaue.“ Was der Gelobte in seinen bald erscheinenden Memoiren „So that happened“ schreiben wird, dürfte viele interessieren. Nicht zuletzt auch einen gewissen Mister Sheen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.