Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Beckham junior im Out

Der 15-jährige Brooklyn, ältester Sohn von David Beckham, muss sich bald aus der Jugendakademie des FC Arsenal verabschieden.

Sein Fußballer-Vater steht noch immer für Erfolg, Reichtum und stark variierende Frisuren, der Spross von David (39) und Victoria Beckham (40) hat es nicht ganz so einfach, richtig durchzustarten: Brooklyn sollte in die großen Fußstapfen von „Becks“ treten, seine Tage beim FC Arsenal scheinen aber gezählt zu sein. Laut Medienberichten wird der 15-Jährige in der nächsten Saison nicht mehr in dessen Jugendauswahl stehen und nach nur einem halben Jahr im Kicker-Ausgedinge sein. Der Traum von einem Zwei-Jahres-Kontrakt mit dem berühmten englischen Team hat sich damit in Luft aufgelöst, wurde nun klar.

Spielt er zu schwach, sind die Erwartungen zu hoch oder ist es für ihn schwierig, sich gegen ältere Kollegen durchzusetzen? Ein wenig von alledem, meinen Fußball-Kenner, stand der Bursche doch in den letzten Monaten zusammen mit der U18-Mannschaft auf dem Feld und war dort offenbar auf verlorenem Posten. Dem berühmten Vater liegt viel daran, seine Söhne in einem namhaften Team zu sehen: Bereits 2013 absolvierte Brooklyn als 14-Jähriger Probetrainings bei einer Jugendauswahl des englischen Rekordmeisters Manchester United.

Beckham junior hat sich aber ein zweites Standbein aufgebaut, modelt er doch seit einiger Zeit: Auch in diesem Bereich eifert er seinem Vater David nach. Die jüngeren Brüder von Brooklyn, Romeo (12) und Cruz (10), bleiben immerhin weiter in der Akademie von Arsenal. Möge für sie der Ball dort etwas runder rollen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.