Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Friedensabkommen für Südsudan

Addis Abeba. Nach monatelanger Gewalt mit Tausenden Toten scheint ein Ende des Konflikts im Südsudan in greifbare Nähe zu rücken. In der Nacht zum Samstag unterzeichneten Präsident Salva Kiir und sein Widersacher Riek Machar nach zähen Verhandlungen ein Friedensabkommen. Darin verpflichten sich beide Seiten unter anderem zu einer politischen Lösung, einem nachhaltigen Dialog und nationaler Aussöhnung. Vor allem soll eine sofortige Waffenruhe den notleidenden Menschen den Zugang zu humanitärer Hilfe ermöglichen. Im Mittelpunkt der Gefechte stand zuletzt die strategisch wichtige Stadt Bentiu im Norden des Landes. Soldaten und Rebellen hatten wochenlang versucht, die Stadt zu erobern.

Noch am Donnerstag war es zu schweren Kämpfen gekommen. Humanitäre Helfer in der Region sagten, seit Samstagmorgen sei die Lage ruhig. Kiir und Machar einigten sich auch auf die Bildung einer Übergangsregierung. Wie diese genau zusammengesetzt sein soll, blieb allerdings unklar Details der Vereinbarung werde nun von Regierung und Rebellen ausgearbeitet.

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.