Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Kosovo und Österreich bremsen Auswanderer

Für Visa-Liberalisierung noch zu früh.

WIEN/PRISHTINA. Eine Flucht nach Österreich ist sinnlos. Diese Botschaft hat Innenministerin Johanna Mikl-Leitner mit Wohlwollen des Premiers des Kosovo, Isa Mustafa, bei ihrem Besuch im Kosovo auch in lokalen Medien per Inserat geschaltet (siehe Foto links). Insgesamt sollen in den zwei größten Zeitungen des Landes zum Gesamtpreis von knapp 7000 Euro 15 Inserate platziert werden. Sie sollen Kosovaren vor Schleppern und davor warnen, wie zuletzt in Massen auch Richtung Österreich aufzubrechen, wo sie keine Chancen auf Asyl oder Arbeit hätten. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärte Premier Mustafa, seine Regierung wolle alles tun, um weitere Auswanderungswellen zu verhindern. Die EU müsse dem Land jedoch helfen. Mikl-Leitner erklärte, bis zur Visa-Liberalisierung werde es aber noch dauern.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.