Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

AKTUELL

Neugebauer droht wieder

WIEN. Weil die Regierung nach sieben Verhandlungsrunden noch kein konkretes Angebot zum Ausgleich finanzieller Nachteile durch das neue Besoldungsschema vorgelegt hat, droht der Chef der Beamtengewerkschaft, Fritz Neugebauer, mit Kampfmaßnahmen. Er wehrt sich auch gegen die Absicht des Finanzministers, die Verwaltungskosten im Öffentlichen Dienst zu senken. Diesem gehe „bereits die Luft aus“, auch bei den Gehältern sei nichts mehr zu holen.

Pegida auch in Bregenz

BREGENZ. Nach Demonstrationen in Wien und Linz soll am 22. März auch in Vorarlberg eine erste Pegida-Veranstaltung stattfinden. „Pegida Vorarlberg“ hat auf Facebook den Beginn der „Standkundgebung mit anschließendem Spaziergang“ für 16.30 Uhr in Bregenz angekündigt. Bei der Polizei ist diese Demonstration bereits angemeldet.

Angriffe auf Handys?

WIEN. Der Grüne Peter Pilz behauptet, der US-Geheimdienst NSA und der britische GCHQ könnten sämtliche SIM-Karten österreichischer Mobiltelefone anzapfen, weil der Generalschlüssel von deren Herstellern gestohlen worden sei. Handys würden dadurch zum Instrument totaler Überwachung. Pilz fordert nun Schutz von der EU.

Mikl-Leitner zufrieden

WIEN. Zufrieden zeigt sich Innenministerin Johanna Mikl-Leitner damit, dass die Reform der Asylverfahren nach der Grundsatzeinigung mit der SPÖ in Begutachtung gehen kann.

„Russendenkmal“ besprüht

WIEN. Das „Russendenkmal“ am Wiener Schwarzenbergplatz ist erneut zum Ziel von Vandalismus geworden. Die russische Botschaft in Wien hat in einer Protestnote an das Außenministerium ihren Ärger darüber kundgetan.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.