Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Julia Skripal kommt durch

Indes weist Russland EU- und US-Diplomaten aus.

Fast vier Wochen nach dem Giftanschlag auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal hoffen Ermittler nun auf Aussagen seiner Tochter Julia. Der Tochter des ehemaligen Spions geht es nach Klinikangaben inzwischen deutlich besser. Sie sei außer Lebensgefahr. Die 33-Jährige könne sogar wieder essen und trinken, berichtete der Fernsehsender Sky News. Ihr Vater ist in einem kritischen, aber stabilen Zustand. Die Ermittler gehen davon aus, dass beide mit dem in der früheren Sowjetunion entwickelten Nervengift Nowitschok vergiftet wurden. London bezichtigt daher den Kreml als Drahtzieher des Anschlags. Moskau weist die Anschuldigungen vehement zurück. Der Streit zwischen Großbritannien und Russland löste eine weltweite diplomatische Krise aus. Fast 30 Länder wiesen inzwischen mehr als 140 russische Diplomaten aus. Die Regierung in Moskau verfügte zuletzt im Gegenzug die Ausweisung Dutzender Diplomaten aus den USA und aus Europa.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.