Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

EU-Ratspräsidentschaft

EU-Wachablöse in luftiger Höhe

Bulgariens Premier Bojko Borissow wird das Staffelholz überreichen. Reuters

Bulgariens Premier Bojko Borissow wird das Staffelholz überreichen.
 Reuters

Bulgariens Premier Borissow wird heute Früh dem Kanzler das europäische Staffelholz auf 1900 Metern übergeben.

Normalerweise wird das Staffelholz des EU-Vorsitzes in Amtsräumen oder Konferenzgebäuden übergeben. Da versammeln sich dann die wichtigsten Akteure, umgeben von Fotografen und Kameraleuten. Nach bedeutungsschwangeren Reden wird das Buffet gestürmt, die breite Öffentlichkeit erfährt davon aus den Abendnachrichten.

Der österreichische EU-Vorsitz geht neue Wege. Nicht im Kanzleramt in Wien, sondern inmitten der obersteirischen Bergwelt wird die Wachablöse inszeniert. Gegen neun Uhr früh werden heute Bundeskanzler Sebastian Kurz, Bulgariens Premier Bojko Borissow und EU-Ratspräsident Donald Tusk am Fuße der Schladminger Planai die Gondeln besteigen. Auf 1900 Metern erfolgt dann die Übergabe, rein technisch startet die Präsidentschaft erst um Mitternacht.

Bei der Wahl des Ortes ist nichts dem Zufall überlassen. Geographisch liegt Schladming fast im Zentrum Österreichs, logistisch ist der ehemalige WM-Ort immer noch in Schuss, politisch steht in der Steiermark ein Parteifreund des Kanzlers an der Spitze. Das ikonografische Foto des Dachsteinblicks ziert die Unterlagen des Vorsitzes.

Unter dem Motto „Servus Europa“ soll auch die Bevölkerung eingebunden werden, so wartet auf dem Berg ein ganztägiges „Gipfelpicknick“ mit regionalen Spezialitäten. Es wird wohl vom Wetter abhängig sein, ob der Gipfel nach dem Muster von Hinterseers Hahnenkamm-Party von den Bürgern gestürmt wird – oder ob Politiker, Journalisten, Kameraleute unter sich bleiben. Am Abend gibt es ein Livekonzert im Planai-Stadion – mit den Seern, Opus und Österreichs Song-Contest-Teilnehmer Cesár Sampson, die mit Hunderten Hobby-Musikern und Chören gemeinsam musizieren.

Mehr als 100 Beamte der Polizei werden in Schladming sowohl in Uniform als auch Zivil unterwegs sein. Wie die Sicherheitsmaßnahmen konkret ausschauen, wurde nicht verraten. Es wurden aber Sperren und Poller aufgestellt. Besonderes Augenmerk wird auf die Sicherheit in Hotels gelegt, in denen die Politiker untergebracht sind.

In Sachen Verkehr erwartet die Polizei die Frequenz eines Wintertages. Für jene, die aus dem Osten anreisen, gibt es ein Leitsystem, das zu Parkplätzen führt, für Gäste aus dem Westen steht ein Parkplatz bei der Abfahrt Schladming-West zur Verfügung.

 M. Jungwirth/M. Mandl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.