VP klatscht kaum noch für Kickl

Der Innenminister geriet im Nationalrat am Mittwoch in die Defensive. Das Schreiben aus seinem Ressort sei nicht Zensur gewesen, sondern „das Gegenteil“. Von Georg Renner

Das Bemerkenswerteste, was in der Nationalratssitzung am Mittwoch zu hören war, war eigentlich etwas, das nicht zu hören war: der fehlende Applaus für Innenminister Herbert Kickl nämlich.

Im Parlament, wo Geschlossenheitssymbolik und Sympathiebekundungen unter Partnern oft mindestens genauso viel zäh

Artikel 14 von 105
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.