Österreich setzt UN-Resettlement aus

Österreich nimmt seit Jahresbeginn keine Flüchtlinge aus den Umsiedelungsprogrammen auf und wird das Resettlement auch bis mindestens Jahresende aussetzen. Das erklärte die Sprecherin von Innenminister Herbert Kickl. Das Flüchtlingshochkommissariat der Vereinten Nationen UNHCR zeigte sich enttäuscht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.