Der Präsident stellt sich gegen die Regierung

Van der Bellen fürchtet Ansehensverlust für Österreich, wenn das Land dem UN-Pakt zur Migration fernbleibt. Er will nachverhandeln.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich einmal mehr gegen eine Entscheidung der Bundesregierung öffentlich kritisch positioniert. Auf seiner Facebook-Seite schrieb das Staatsoberhaupt, es fürchte einen Ansehensverlust des Landes, wenn die Koalition aus FPÖ und ÖVP den Beschluss umsetze, de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area