Strache: „Kein Zugriff auf das Vermögen“

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) versichert, dass es nach der geplanten Reform der Notstandshilfe keinen Zugriff auf Vermögen geben werde. „Es wird bei Arbeitslosen oder Notstandsbeziehern keinen Zugriff auf Auto, Vermögen, Eigenheim geben. Wer arbeiten will, aber keinen Job bekommt, wer la

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.