Zwangsarbeit für Flüchtlinge

Die Sozialministerin sorgt mit dem Wunsch nach „Arbeitspflicht“ für Asylberechtigte für Verwirrung. Eine Kürzung, wenn jemand Arbeit nicht annimmt, gibt es bereits.

Von Georg Renner

Es war ein unerwarteter Vorstoß von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) – sowohl für Experten ihres Ressorts als auch Regierungskollegen. Gegenüber der „Krone“ wünscht sich die Ministerin eine Arbeitspflicht für Menschen, die in Österreich Asyl bekommen: „Entweder qualifizie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area