Aufregung über Umbau der Bankenaufsicht

180 Mitarbeiter wandern von Nationalbank zu FMA, die künftig nur noch einen Vorstand hat.

Unnötigen Doppelgleisigkeiten, hohen Kosten und einer geringen Praxisnähe“ werde nun „ein Ende gesetzt“, heißt es seitens der Regierung. Die Reform sorge für weniger Effizienz und höhere Kosten, werfen Kritiker ins Feld. Der Stein des Anstoßes: die Reform der Bankenaufsicht in Österreich. Ein entspr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area