St. Pölten

Vorwürfe gegen SPÖ-Schnabl

Dem niederösterreichischen SPÖ-Chef Franz Schnabl soll laut Berichten in seiner Zeit bei Magna von einem deutschen Spion unter anderem eine Reise nach Korsika finanziert worden sein. Die Landespartei bestätigte eine Zeugenaussage bei der Polizei betreffend BVT. Es bestehe jedoch kein Zusammenhang mi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.