Die Demokratie in der Türkei lebt!

ANALYSE. Die Bürgermeisterwahl von Istanbul könnte für Erdoğan der Anfang vom Ende sein. Und sie zeigt, dass Europa die Türkei nicht verfrüht abschreiben sollte.

Nein, die Türkei ist keine Diktatur. Wäre sie eine, dann hätte es die Wiederholung der Kommunalwahl und den Wechsel im Rathaus von Istanbul wohl nicht gegeben. Der Erfolg des Oppositionskandidaten Ekrem Imamoğlu, diesmal mit rund 777.000 Stimmen Vorsprung statt 13.000 im ersten Wahldurchgang, ist ei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area