IAEO-Chef Amano gestorben

Japaner hatte zuvor schon seinen Rücktritt geplant.

Der Chef der in Wien ansässigen Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), Yukiya Amano, ist tot.

Details zur Todesursache des 72-jährigen Japaners nannte die Behörde nicht. Er starb demnach bereits am 18. Juli, was auf Wunsch der Familie bislang geheim gehalten wurde. Amano stand seit 2009 an der Sp

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area