WKStA widerspricht Strache

Hausdurchsuchungen seien gerechtfertigt gewesen.

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) wehrt sich gegen Vorwürfe von Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache. Dieser hatte sich am Freitag in diversen Interviews in der Causa „Casinos Austria“ verteidigt und der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, dass die bei ihm durchgeführten Hausd

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area