Klagenfurt

Kärntenbesuch: Kickl wirbt für türkis-blau

Kickl: „Sebastian Kurz hat schon vieles gesagt, was er dann später revidiert hat.“ APA

Kickl: „Sebastian Kurz hat schon vieles gesagt, was er dann später revidiert hat.“ APA

FPÖ-Klubobmann betonte einmal mehr, dass er wieder Innenminister werden möchte. Seitenhiebe gegen ÖVP und deren Parteichef Sebastian Kurz.

Das Innenministerium soll nach der Nationalratswahl im Herbst wieder an die FPÖ gehen und er selbst möchte auch wieder Innenminister werden: Diese Ansagen hat FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl am Samstag bei einer Pressekonferenz in Klagenfurt erneut gemacht. Dabei warb er auch für eine Fortsetzung der t

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area