Wurden die Server der ÖVP gehackt?

Zwei von der ÖVP beauftragte Cyber-Security-Firmen stellten Hackerangriffe auf IT-Infrastruktur der Partei fest. Große Datenmengen seien kopiert worden. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Es waren die Veröffentlichung der Spenderliste der ÖVP im „Standard“ und die Geschichte des „Falters“ über die Verbuchung der Wahlkampfkosten, die den Verdacht der Partei erregt hatten. Die Zeitungen hatten sich auf parteiinterne Dokumente berufen, also musste es eine undichte Stelle geben.

Seit Dien

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area