Wo Parteien digital besonders verwundbar sind

Cyber-Security-Experte Klaus Gheri zeigt sich vom Angriff wenig überrascht und nennt potenzielle Einfallstore.

Sehr überraschend“ sei der aktuelle Fall „nicht“, sagt Klaus Gheri, Chef der Barracuda Networks AG und ein ausgewiesener Experte für Cyber-Security, der Kleinen Zeitung. Weil die digitale Bedrohungslage vielerorts noch immer nicht wirklich ernst genommen würde, seien „die meisten Organisationen verw

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area