Eine Einigung mit vielen Fragezeichen

Deutschland, Frankreich, Italien und Malta verständigten sich auf die Verteilung von in Seenot geratenen Flüchtlingen. Viele essenzielle Punkte bleiben aber weiterhin offen.

Maltas Innenminister Michael Farrugia hatte vor dem Mini-Gipfel dazu aufgerufen, in Migrationsfragen Geschichte zu schreiben. Doch am Ende des Treffens der Innenminister von Deutschland, Frankreich, Italien und Malta in Malta stand dann nur ein wenig konkreter Vorschlag, der den EU-Innenministern An

Artikel 34 von 121
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area