In der FPÖ brechen die Dämme

Für Ex-FPÖ-Minister Schmid ist die Partei auf Bundesebene nicht mehr wählbar. Wirbel um Hofers Gartenzaun, der von FPÖ bezahlt wurde.

Von Michael Jungwirth

In der FPÖ brechen die Dämme. Der langjährige Chef der steirischen FPÖ und spätere Verkehrsminister Michael Schmid wendet sich enttäuscht von der freiheitlichen Bewegung ab. „Das ist nicht mehr meine Partei, ich habe einen anderen Zugang zur Politik“, erklärt Schmid gegenüber de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area