Briten wählen nun doch am 12. Dezember

Das Unterhaus machte den Weg mit großer Mehrheit frei für das Vorhaben von Premier Johnson. Ein „No Deal“ ist aber nicht vom Tisch.

Das britische Unterhaus hat der Regierung Boris Johnsons Neuwahlen zum 12. Dezember bewilligt. Die Hohe Kammer soll bereits nächste Woche aufgelöst werden, damit der Wahlkampf unverzüglich beginnen kann. Für ein neues Gesetz zur Abhaltung von Wahlen noch vor Weihnachten stimmten 438 Abgeordnete. 20

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.