Herbe Kritik an FPÖ-Papier

Wissenschaftler sehen mangelnde Seriosität.

Der Historikerbericht der FPÖ, den die Partei kurz vor Weihnachten präsentiert hatte, sei „ein Sammelsurium von Einzelmeinungen“. Zu diesem Urteil kommen mehrere Wissenschaftler, unter anderem Oliver Rathkolb von der Universität Wien. Im Bericht werde weder die jüngere Parteigeschichte der Freiheitl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.