Rechte Anschlagspläne auf Moscheen

Einer der bei der Aufdeckung der rechtsextremen Terrorzelle „Gruppe S.“ in Deutschland festgenommenen Verdächtigen hat laut „Spiegel“ zugegeben, dass die Gruppe Pläne zum Angriff auf Moscheen sowie Attacken mit Schusswaffen besprach. Die Gruppe wollte laut Ermittlern mit Anschlägen „bürgerkriegsähnl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.