Politik

Grüne und SPÖ fordern Snus-Verbot für Junge

21.07.2022 • 17:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Grüne und SPÖ wollen im Landtag ein Verbot des Snus-Verkaufs an Minderjährige beschlossen sehen. <span class="copyright">Paulitsch</span>
Grüne und SPÖ wollen im Landtag ein Verbot des Snus-Verkaufs an Minderjährige beschlossen sehen. Paulitsch

Das Kinder- und Jugendschutzgesetz solle angepasst werden, um die Abgabe der Nikotinbeutel zu verbieten.

Die SPÖ forderte am Donnerstag mit Verweis auf einen am Vortag erschienenen Bericht der NEUE ein Verbot der Snus genannten Nikotinbeutel für Minderjährige.

Gesetzesänderung gefordert

Man habe bereits im April einen entsprechenden Antrag eingebracht, dsei damals aber an der ÖVP gescheitert. „Der Konsum von Snus ist genauso schädlich wie Rauchen. Beides hat höchst bedenkliche Auswirkungen auf die körperliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen“, so Gesundheitssprecherin Elke Zimmermann.

Auch die Grünen fordern nun ein explizites Verbot im Kinder- und Jugendschutzgesetz: „Beim Verkauf der Nikotinbeutel liegt offenbar eine Gesetzeslücke vor, diese müssen wir umgehend schließen. Sie stellen durch das Nikotin, sowie andere krebserregende Stoffe, eine Gefahr für Vorarlbergs Kinder und Jugendliche dar und sollen daher nicht länger verkauf werden dürfen“, so die Kinder- und Jugendsprecherin Christine Bösch-Vetter. Die Gesetzesänderung solle „schnellstmöglich“ ausgearbeitet werden.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.