Riad bestätigt den Tod des Journalisten

Trump lobt und Kneissl fordert Konsequenzen.

Saudi-Arabien hat nach drei Wochen Leugnen unter massivem internationalen Druck nun doch zugegeben, dass Jamal Khaschoggi das Konsulat in Istanbul nicht mehr lebend verlassen hat. In einer Erklärung präsentierte das Königshaus in Riad zwei hochrangige Sündenböcke für den Tod. Am 2. Oktober sei es zu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area