Damit kleinere Betriebe den Papamonat überstehen, darf man die Belastungen nicht den Arbeitgebern allein umhängen. Es braucht konstruktive Gespräche über deren Entlastung und die Frage, wer die Kosten übernimmt.

Für den Papamonat einzutreten, ist mehr als legitim, so zu tun, als stünde kein Aufwand dahinter, naiv und durchschaubar. Denn der Aufwand dafür existiert unbestritten. Aber wer kommt dafür auf? Kinder gehen uns alle an. Finden wir also im Dialog eine Lösung. Entscheidend ist, dass unsere Klein- und

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area